Verfahren zur Entwicklung des Wohngebietes „Auf dem Apfelgarten“ in Heftrich soll zurück in den Ortsbeirat

SPD fordert Einbindung des neuen Ortsbeirats Heftrich und der Bürgerschaft

Auf der Tagesordnung der neu gewählten Stadtverordnetenversammlung steht die Entwicklung der Bebauung im Bereich „Auf dem Apfelgarten“ in Idstein Heftrich. Die SPD Fraktion setzt sich dafür ein, dass diese Drucksache zunächst noch einmal zurück an den neu gewählten Ortsbeirat verwiesen wird. Dem Ortsbeirat Heftrich, der sich aus überwiegend neuen Mitgliedern zusammensetzt, soll dadurch die Möglichkeit gegeben werden, das Thema grundlegend zu beraten und gleichzeitig ein Stimmungsbild aus der Bevölkerung einzuholen. Unterstützung für eine solche Befragung soll der Ortsbereit von der Stadtverwaltung erhalten.

Holger Schmerr, Mitglied des Bau- und Planungsausschuss, hebt hervor, dass die SPD grundsätzlich hinter dem Vorhaben steht. Zumal der in Heftrich vorgesehene Bereich im aktuellen Flächennutzungsplan als Zuwachsfläche ausgewiesen ist. Jedoch wurden in den bisherigen Beratungen wichtige Themen wie sozialer Wohnungsbau, ökologische Bauweise und Berücksichtigung des Ortsbildes nicht ausreichend vertieft.

„Wir erhoffen uns, durch eine breite Beteiligung der Bevölkerung in Heftrich, eine gute Entscheidungsgrundlage für das weitere Verfahren zu erhalten“, so der SPD Stadtverordnete Rainer Dambeck. Anschließend gilt es zu bestimmen, in welchem Maße eine Einfamilienhausbebauung, die Planung von Mehrgenerationen-Häusern, aber auch eine flächenschonende Planung, Einfluss auf das Verfahren haben soll.

Menü